Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser um den Lageplan mit GoogleMaps zu sehen!

Wohnüberbauung Martinshöhe

2008–2008

Die erhöhte Lage, die Ausblicke Richtung Pilatus, Rigi und auf den See, sowie den Fernblick über die landwirtschaftlich genutzte Gegend sind die Qualitäten die die Martinshöhe in Sempach auszeichnen.
In diesen Landschaftsraum gruppieren sich acht neue Baukörper, die sich in zwei Typen aufteilen.
Die versetzte Anordnung der Gebäude ermöglicht maximale Abstände, definiert Freiräume und lässt Aus- und Durchblicke entstehen. Es bilden sich 3 Quartiersplätze von denen aus die Häuser erschlossen werden.

Die Grünräume orientieren sich am Bild der umliegenden Felder. Durch Einteilung in Landschafts- bzw. Gartenfelder die untereinander leicht differenzierende Höhen aufweisen kann das starke Gefälle des Grundstücks aufgenommen werden.
Die privaten Grünräume sind gegenüber den gemeinschaftliche genutzten Plätzen und Wegen leicht erhöht, dadurch wird die Einsehbarkeit reduziert und es entstehen heimelige private Aussenräume.

Ort:Sempach
Auftraggeber:Katholische Krichgemeinde Sempach
Auftragsart:Wettbewerb
Leistung:Wettbewerb
Bauart:Neubau
Phase:Wettbewerb